Kunststation 2
Die sieben Kunststationen
Das dezentrale Kunstprojekt
Das Kulturland Brandenburg 2005
Veranstalter und Förderer
Fotogalerie
»KLANGRAUM«
Der Künstler Rolf Julius hat lange Zeit in Japan gelebt und sich der strengen, aus der altjapanischen Kultur des Zens stammenden Kunst Japans angenähert. Als Westeuropäer ist ihm dies auf eine überzeugende Weise gelungen. Ausgehend von dem großen Anreger John Cage hat er eine eigene Sprache gefunden, die mit verhaltenen Mitteln überzeugend in vorhandene Raumstrukturen einzugreifen vermag.
AUSSTELLUNG
Die Installation wird am 21.5.05 um 15 Uhr im Rahmen der zentralen Eröffnungsfeier des dezentralen Kunstprojektes »Interventionen. Stadt-Raum-Kirche« durch den Leiter des Hamburger Bahnhofs, Berlin, Dr. Eugen Blume eröffnet.
Veranstaltungsort: Dom St. Peter und Paul, St.Petri-Kapelle, Burghof, 14776 Brandenburg a.d. Havel
Öffnungszeiten: täglich 10-16 Uhr,
außer: So 11-16 Uhr, Mi geschlossen
Veranstaltungsdauer: 22.5. bis 18.9.05

Bilder zur Ausstellung finden Sie hier
ERÖFFNUNGSFEIER
21.5.05, 15 Uhr, Dom St. Peter und Paul: Zentrale Eröffnung des dezentralen Kunstprojektes »Interventionen. Stadt-Raum-Kirche« durch den Schirmherrn des Projektes Bischof Dr. Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Ein Grußwort der Landesregierung übermittelt Kulturstaatssekretär Dr. Markus Karp. Anschließend wird zum Eröffnungsfest im Kloster Lehnin geladen.

Bilder zur Eröffnungsfeier finden Sie hier
BEGLEITPROGRAMM
Ab 2.7.05, täglich von 11 bis 20 Uhr, außer Mi, Wasserturm in Genthin.
»Stundenuhr«: Klanginstallation des Jugendhauses Thomas-Morus in Auseinandersetzung mit Rolf Julius. Eröffnung: 16.30 Uhr (Aktionstag 2.7.05)

Bilder zum Begleitprogramm finden Sie hier
KONTAKT
Zur Installation:
Christian Radeke, Burghof 9, 14776 Brandenburg/Havel. Tel.: 0 33 81 · 2 11 22 24
Zur »Stundenuhr«:
Bernd Neumann, Geschwister-Scholl-Str. 4,
39307 Genthin. Tel.: 0 39 33 · 99 08 49